Sunday, February 25, 2024
HomeDarstellerinSuzanne Von Borsody Alter, Vermögen, Familie, Karriere, Kinder, Wiki und Biografie.

Suzanne Von Borsody Alter, Vermögen, Familie, Karriere, Kinder, Wiki und Biografie.

Suzanne von Borsody wurde am 23. September 1957 in München geboren. Sie ist eine deutsche Schauspielerin, die in mehreren Filmen mitgewirkt hat. Sie ist vielleicht am besten bekannt für ihre Rolle als Frau Jäger in dem Film Run Lola Run von 1998, aber sie hat auch für ausländische Filme wie Der Schatzplanet, in dem sie die deutsche Stimme von Kapitän Amelia gibt, synchronisiert.
Sie ist UNICEF-Botschafterin des guten Willens sowie Kulanz -Botschafterin für einige andere Wohltätigkeitsorganisationen.

Vermögen, Haus & Autos:

Geschätztes Vermögen:$ 15 Million
Quelle des Reichtums:Darstellerin
Autos:muss noch aktualisiert werden
Haus / Villa:Besitzt eine Wohnung in München, Deutschland.
Zuletzt aktualisiert:2023
Suzanne Von Borsody Vermögen
Suzanne Von Borsody Vermögen

Suzanne Von Borsody hat ein geschätztes Nettovermögen von rund 15 Millionen US-Dollar und ihre Einkommensquelle ist ihr Beruf. Sie hat eine Wohnung in München, Deutschland. Und sie wohnt dort. Ihre Fahrzeugdaten werden in Kürze aktualisiert. Bleiben Sie auf unserer Seite auf dem Laufenden.

Biografie / Wiki:

Echter Name:Suzanne Von Borsody
Spitz Name:keiner
Bekannter Name:Suzanne Von Borsody
Geburtsdatum:23/9/1957
Alter:65 Jahre
Geburtsort:München, Deutschland
Heimatort:Deutschland
Aktueller Wohnort:München, Deutschland
Heimatadresse:München, Deutschland
Staatsangehörigkeit:Deutsche
Beruf:Darstellerin
Familienstand:Verheiratet
Freund / Angelegenheiten:Heino Ferch
Religion:muss noch aktualisiert werden
Tag der Hochzeit:April 2014
Ort der Eheschließung:muss noch aktualisiert werden
Sternzeichen:Jungfrau
Essgewohnheiten:muss noch aktualisiert werden
Suzanne Von Borsody Biografie
Suzanne Von Borsody Biografie

Suzanne Von Borsody wurde am 23.09.1957 in München geboren. Sie lebt in München, Deutschland. Sie hat im April 2014 geheiratet.
Wir alle wissen, dass sie eine deutsche Schauspielerin ist, aber sie ist auch Malerin. Ihre erste Ausstellung zum Thema „Wandel“ gestaltete sie in Hallenberg, Sauerland, wo sie 2013 gezeigt wurde. Suzannes Essgewohnheiten, Heiratsort, Religionsdetails werden in Kürze aktualisiert. Bleiben Sie auf unserer Seite auf dem Laufenden.

Figurenmaße, Größe, Höhe & Gewicht:

Haarfarbe:Dunkelblond
Augenfarbe:Hellbraun
Höhe:Füße – 5 Fuß 10 Zoll
Meter – 1.78 m
Zentimeter – 178 cm
Gewicht / Größe:Kilogramm – 65 kg
Pfund – 143 Pfund
Abbildung Messungen:Größe-muss noch aktualisiert werden
Taillenumfang-muss noch aktualisiert werden
Hüftumfang-muss noch aktualisiert werden
Schuhgröße-muss noch aktualisiert werden
Suzanne Von Borsody Maße, Größe, Höhe & Gewicht
Suzanne Von Borsody Figurenmaße

Suzanne Von Borsody ist 5 Fuß 10 Zoll groß und wiegt 65 kg. Sie hat dunkelblonde Haare und hellbraune Augen. Ihre Figurmaße werden in Kürze aktualisiert. Bleiben Sie auf unserer Seite auf dem Laufenden.

Bildung, Familie, Ethnizität & Freund:

Schulname:muss noch aktualisiert werden
Hochschule / Universität:muss noch aktualisiert werden
Akademischer Gradmuss noch aktualisiert werden
Ethnizität:Weiß
Name des Vaters:Hans Von Borsody
Name der Mutter:Rosemarie Fendel
Name des Bruders:keiner
Name der Schwester:Cosima Von Borsody
Ehepartner / Name des EhemannsJens Schniedenharn.
Anzahl der Kinder:Keiner
Suzanne Von Borsody Bildung, Familie, Ethnizität & Freund
Suzanne Von Borsody Familie

Suzanne von Borsody stammt aus einer Künstlerfamilie. Sie wurde als Tochter von Hans von Borsody und Rosemarie Fendel geboren, die beide 2013 starben. Als sie vier Jahre alt war, ließen sich ihre Eltern scheiden. Sie wurde von ihrer Mutter aufgezogen. Ihr Großvater Eduard von Borsody war Filmregisseur, ihr Großonkel Julius von Borsody arbeitete als Künstlerischer Leiter und Designer für Wien-Film, Babelsberg Film und Bavaria Film. Cosima von Borsody, ihre Halbschwester, ist ebenfalls Schauspielerin. Von 1990 bis 1999 war Von Borsody mit dem Schauspielerkollegen Heino Ferch liiert, mit dem sie in zahlreichen Filmproduktionen mitwirkte. Seit April 2014 ist ihr langjähriger Weggefährte Jens Schniedenharn ihr Ehemann. Doch nun haben sich die beiden getrennt und leben in Berlin und München.

Karriere / Auszeichnungen & Erfolge:

Suzanne Von Borsody Karriere
Auszeichnungen & Erfolge
2015: Grimme Prize für die Rolle of Franziska Sahl in Männertreu.
2014: 2 × Deutscher Fernsehpreis als Beste Hauptdarstellerin und als Ensemblemitglied im Männertreu.
2013: Bundesverdienstkreuz am Band.
2012: Berliner Theaterpreis Goldener Vorhang für ihre Rolle als Liegt im letzten Vorhang am Renaissance Theatre.
2010: Bayerischer Verdienstorden.
2009: Ehrenpreis des Hessischen Ministerpräsidenten für besondere Verdienste im Film- und Fernsehbereich.
2007: Deutscher Synchronpreis für ihre herausragende weibliche Synchronarbeit als Stimme von Joan Allen in Jawohl.
2007: Berliner Theaterpreis Goldener Vorhang für ihre Rolle in Verdammt vor langer Zeit am Renaissance-Theater.
2006: Brisant Brillant für soziales Engagement.
2005: DIVA- Vergeben, Sonderpreis der Jury gemeinsam mit Rosemarie Fendel für die menschliche Mutter
2001: Goldene Kamera für Jubiläen
1999: Deutscher Fernsehpreis als Beste Hauptdarstellerin, Hauptrolle in Die Mörderin und Dunkle Tage.
1999: Bayerischer Fernsehpreis für Die Mörderin und Dunkle Tage.
1982: Deutscher Schauspielerpreis als Beste Nachwuchsdarstellerin
1981: Ehrenvolle Anerkennung beim Adolf-Grimme-Preis.
1978 – Goldene Kamera für Beate S.
Suzanne Von Borsody Karriere

Suzanne von Borsody besuchte nur wenige Monate die Theaterschule, da ihr gleich eine Stelle am Schauspielhaus Frankfurt angeboten wurde. 1980/1981 trat sie dem Mitbestimmungskonzept des Schauspiels Frankfurt bei. Von 1987 bis 1993 hatte sie einen Vertrag am Berliner Schillertheater. Von Borsody wechselte nach der Schließung des Theaters ins Kino. Nach längerer Bühnenabstinenz kehrte von Borsody Ende 2007 in der Rolle der Dame Fahrer in dem Lustspiel Verdammt vor langer Zeit zurück. Im Januar 2009 trat sie in Francis C. Winters Hinweise am Hamburger Ernst-Deutschen Theater auf. Die Geschichte handelt von einer jungen Person, die ein Kind missbraucht und ermordet. Die Mütter der Täter wurden von Von Borsody und Ulrike Folkerts vertreten. Suzanne Von Borsody ist ebenfalls Synchronsprecherin. Sie sagte, dass Kapitän Amelia, die ursprünglich von Emma Thompson gespielt wurde, im US-Animationsfilm Schatz Planet von 1992 der Walt Disney Studios geäußert wird, einer kostenlosen Version von Robert Louis Stevensons Schatz Insel. 2007 gewann sie den Deutschen Synchronpreis für ihre Rolle als Joan Allens Stimme in Ausfall Töpferinnen britisch-amerikanischem Theater „ Jawohl “.

Filme:

1964: Das Kriminalmuseum: Der Stundenplan (Fernsehserie)
1967: Der Mann aus dem Bootshaus (Fernsehfilm)
1978: Adoptionen (Fernsehfilm)
1978: Auf dem Hund (Fernsehfilm)
1978: Beate S. (Fernsehserie)
1983: Die Macht der Gefühle
1983: Nordlichter: Geschichten zwischen Watt und Weltstadt (Fernsehserie)
1984: Nathan der Weise (Fernsehfilm)
1985: Eine Klasse für sich – Geschichten aus einem Internat (Fernsehserie, sieben Folgen)
1986: Aranka (Fernsehfilm)
1988: fünfzig fünfzig
1991: Ostkreuz (Fernsehfilm)
1992: Feuernacht
1992: Die Liebesreise von Herrn Matzke
1993: Gerechtigkeit
1993: Schulz & Schulz V – Fünf vor zwölf (Fernsehserie)
1993: König & Consorten (Fernsehfilm)
1993: Tatort: ​​ Verbranntes Spiel (Fernsehserie)
1993: Polizeiruf 110: Blauer Traum – Tod im Regen (Fernsehserie)
1994-1997: Ärzte (Fernsehserie, 2 Folgen)
1994: Ein unvergessliches Wochenende … in Südfrankreich (Fernsehserie)
1994: Tod in Miami (Fernsehfilm)
1995: Z-Mans Kinder
1995: Der Flug des Albatros
1995–1998: Vater gegen Willen (Fernsehserie, 16 Folgen)
1996: Brennendes Herz
1996: Zerrissene Herzen (Fernsehfilm)
1993: Tatort: ​​Albtraum (Fernsehserie)
1997: Die verlorene Tochter (Fernsehfilm)
1998: Lola läuft
1998: Bin ich schön?
1998: Schimanski: Muttertag (Fernsehserie)
1998: Schimanski: Rattennest (Fernsehserie)
1998: Schimanski: Geschwister (Fernsehserie)
1999: Dunkle Tage (Fernsehfilm)
1999: Schimanski: Sehnsucht (Fernsehserie)
1999: Ich liebe meine Familie, ehrlich gesagt (Fernsehfilm)
1999: Stahlnetz (Fernsehserie, Folge Der Zeuge)
1999: Das Alte (Fernsehserie, Folge 248 Auftrag für einen Mord)
2000: Die Geiseln von Costa Rica (Fernsehfilm)
2000: Marlene
2000: Jubiläen (TV-Miniserie)
2000: Schimanski muss leiden (Fernsehserie)
2001: Zwei unter einem Dach (Fernsehfilm)
2001: Leo und Claire
2001: Wie schreibt man Liebe? (Fernsehfilm)
2002: Lilly unter den Linden (Fernsehfilm)
2002: Man stirbt nicht daran (Fernsehfilm)
2002: Nicht ohne deine Liebe (Fernsehfilm)
2003: Planet B – Maske unter Masken (Maske unter Maske)
2003: Das Puppengrab
2003: Menschliche Mutter (Fernsehfilm)
2003: Die Geisel (Fernsehfilm)
2003: Ostseesturm
2004: Ein einsames Haus am See (Fernsehfilm)
2005: Bella Block: … weil sie nicht wissen, was sie tun (Fernsehserie)
2005: Liebe hat Vorfahrt (Fernsehfilm)
2005: Tatort: ​​Dornröschen (Fernsehserie)
2005: Polizeiruf 110: Vor und zurück (Fernsehserie)
2005: Der zweite Blick (Fernsehfilm)
2005: Margarete Steiff (Fernsehfilm)
2006: Rosa Roth – In guten Händen (Fernsehserie)
2006: Eine Liebe in Königsberg (Fernsehfilm)
2007: Beim nächsten Kind wird alles anders (Fernsehfilm)
2007: Das zweite Leben (Fernsehfilm)
2007: Der Sonnenhof (Fernsehfilm)
2007: Verspäteter Ausblick (Fernsehfilm)
2008: Daniel Käfer – Die Schattenuhr (Fernsehfilm)
2009: Schicksalstage in Bangkok (Fernsehfilm)
2009: Tatort: ​​Schwarzer Peter (Fernsehserie)
2009: Entführt (zweiteilige TV-Serie)
2009: Ein mysteriöser Sommer (Fernsehfilm)
2009: Rapunzel (Fernsehfilm)
2010: Bis nichts mehr übrig bleibt (Fernsehfilm)
2010: Hanni & Nanni
2010: Schlaflos in Oldenburg (Fernsehfilm)
2011: Die Chinesen (zweiteilige TV-Serie)
2012: Der Meineid-Bauer (Fernsehfilm)
2012: Ratet mal, wer zur Hochzeit kommt (Fernsehfilm)
2012: Hanni & Nanni 2.
2013: Stolberg (Fernsehserie, Folge Die Frankenberg-Protokolle)
2013: Arnes Nachlass (Fernsehfilm)
2013: Hanni & Nanni 3.
2013: Hannas Reise
2013: Das Mädchen mit dem indischen Smaragd (zweiteilige TV-Serie)
2014: Utta Danella – Die Himmelsstürmer (Fernsehserie)
2014: Männertreu (Fernsehfilm)
2015: Tatort: ​​Zimmerservice (Fernsehserie)
2015: Das Kloster bleibt im Dorf (Fernsehfilm)
2016: Die letzte Reise (Fernsehfilm)
2016: Der Informant (Fernsehfilm)
2016: Ein Sommer in Florida (Fernsehfilm)
2016: Drei Väter sind besser als keiner (Fernsehfilm)
2017: Leanders letzte Reise
2017: Willkommen bei den Honeckers (Fernsehfilm)
2017: Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
seit 2017: Über Land (Fernsehserie)
2018: Die kleine Hexe
2018: Das Attentat (zweiteilig)
2019: Der Inselarzt – Das Geheimnis (Fernsehserie)
2019: So weit das Meer (TV-Zweiteiler)
2019: Der Informant – Der Fall Lissabon (Fernsehfilm)
2019: Kroymann (Satiresendung, Sonderausgabe)
2019: Donna Leon – Stille Wasser (Fernsehserie)
2020: Der Liebhaber meiner Frau (Fernsehfilm)
2021: Der Alte – Kein Entkommen (Fernsehserie)

Favoriten:

Lieblingsessen:muss noch aktualisiert werden
Lieblingsschauspieler:muss noch aktualisiert werden
Lieblingsschauspielerin:muss noch aktualisiert werden
Lieblingsfarbe:muss noch aktualisiert werden
Lieblingshobbies:muss noch aktualisiert werden
Lieblingsziel:muss noch aktualisiert werden
Lieblingssänger:muss noch aktualisiert werden
Lieblingsauto:muss noch aktualisiert werden
Suzanne Von Borsody Favoriten

Suzanne Von Borsodys Lieblingsschauspielerin, Schauspielerin, Ziel, Sängerin, Farbe und Hobby wird in Kürze aktualisiert. Bleiben Sie dran.

Faszinierende Fakten:

Suzanne Von Borsody ist seit 2005 Mentorin des LILALU-Projekts und UNICEF-Botschafterin sowie Botschafterin der Organisationen NINA und Hand in Hand für Afrika. 2006 wurde Ihnen der ARD-Medienpreis Brisant Brillant für Ihr soziales Engagement verliehen. Suzanne von Borsody ist Vorsitzende des CIVIS-Preises, des Europäischen Medienpreises für Integration und kulturelle Vielfalt, der deutschen Fernsehjury. Suzanne von Borsody macht neben der Schauspielerei auch Rezitationen und Lesungen. Mit den Briefen von Frida Kahlo, einer mexikanischen Malerin: Jetzt, wo du mich verlässt, liebe ich dich viel mehr! Seit 2006 unternimmt sie Lesereisen durch Deutschland. Im Januar 2010 organisierte sie zusammen mit Rosemarie Fendel und dem Musiker Willy Freivogel und Siegfried Schwab eine Lesung der Gedichte der jüdischen Dichterin Mascha Kaléko im Schloss Dachau.

Suzanne Von Borsody Fotos / Bilder:

Kontaktdetails:

Social Media-Konten:
Facebook:muss noch aktualisiert werden
Instagram:muss noch aktualisiert werden
Twitter:muss noch aktualisiert werden
Linkedin:muss noch aktualisiert werden
Handynummer:muss noch aktualisiert werden
E-Mail-Addresse:muss noch aktualisiert werden
Suzanne Von Borsody Kontaktdetails

Fazit:

In diesem Artikel haben wir Suzanne von Borsodys persönliche und berufliche Informationen wie Vermögen, Alter, Auszeichnungen, eine Filmliste und einige weniger bekannte Informationen und Fakten über sie behandelt. Es gibt jedoch noch einige weitere Informationen, die aktualisiert werden müssen. Wir werden diese in Kürze aktualisieren. Bleiben Sie auf unserer Seite auf dem Laufenden.

Bildnachweis: pinterest,whosdatedwho,liebenswert-magazin,listal,t-online,bild,networthroll,aceshowbiz,tvspielfilm

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments