Monday, July 15, 2024
HomeErderwärmungWas ist der Klimawandel und wie wirkt er sich auf uns aus?

Was ist der Klimawandel und wie wirkt er sich auf uns aus?

Langwierige Temperaturänderungen und Niederschlagsmuster werden durch den Klimawandel beeinflusst. Solche Änderungen könnten auf Umweltfaktoren wie Schwankungen in der Sonnenfleckenaktivität zurückzuführen sein. Dennoch sind menschliche Emissionen seit dem 19. Jahrhundert die Hauptursache für den Klimawandel, hauptsächlich durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe, Erdöl und Benzin.

Die Kohleverbrennung erzeugt Treibhausgasemissionen, die als Hülle um den Planeten dienen, die Wärme des Planeten absorbieren und die Temperaturen erhöhen.

CO2 und Biogas sind zwei Beispiele für Gasemissionen, die den Klimawandel verursachen. Dies wird zum Beispiel dadurch erzeugt, dass Benzin zum Antrieb von Autos verwendet und verbrannt wird, um ein Haus zu heizen. Bildung von Kohlendioxid, wenn Ackerland und Bäume gerodet werden. Mülldeponien sind ein großer Schadstoff.

Menschen reagieren auf unterschiedliche Weise auf den Klimawandel:

Der Klimawandel könnte sich auf die Gesundheit der Menschen und die Möglichkeit auswirken, Mahlzeiten, Unterkünfte, Sicherheit und Arbeitsmöglichkeiten zu erweitern. Menschen, die auf kleineren Inseln und anderen unterentwickelten Regionen leben, sind anfälliger für Klimaeinflüsse. Situationen wie der Anstieg des Meeresspiegels und das Eindringen von Meerwasser hatten Familien und Gemeinden ebenfalls unter Druck gesetzt, sich neu anzusiedeln, und Dürren setzen Menschenleben der Gefahr des Verhungerns aus. Die Zahl der „Klimaflüchtlinge“ wird in den kommenden Jahren voraussichtlich zunehmen.

Auswirkungen des Klimawandels auf Deutschland:

Klimaveränderungen in Deutschland beginnen sich nachhaltig auf die Produktion auszuwirken, einschließlich stärkerer Extremwetterereignisse sowie Kältewellen, Blitz- und Seegangsanstieg und abnehmender Wasserverfügbarkeit. Diskussionen darüber, wie diese langwierigen Hindernisse, die durch die globale Erwärmung verursacht werden, angegangen werden können, haben auch Lösungen im Öl- und Gassektor und Managementmaßnahmen geliefert. Deutschlands Energiemarkt (“Energiewende”) war ein politisches Thema in der deutschen Politik und verwirrte die Koalitionsgespräche für die Fraktion von Angela Merkel.

Deutschland hat trotz der massiven Nutzung erneuerbarer Energien weiterhin darum gekämpft, den Einsatz und die Nutzung von Kohle zu verringern. Das Land scheint immer noch der größte Kohlelieferant zu sein und erzeugt dieses Erdöl seit Osteuropa am zweithäufigsten in der Europäischen Union, was etwa 1 Prozentpunkt des weltweiten Gesamtverbrauchs ausmacht.

Die deutsche Klimapolitik begann um 1987 und umfasst seit jeher kohärente Zielvorgaben für die Reduzierung von Emissionen (Sanierung), die Steigerung der Nutzung erneuerbarer Energien, Standards für die Einsparung von Strom und das Erreichen von Unternehmen im Hinblick auf den Klimawandel sowie den freiwilligen Austausch mit dem Sektor. Das Bundesverfassungsgericht hat eine bahnbrechende Erderwärmungsmacht für das Jahr 2021 zugelassen und die Regierung angewiesen, individuellere Ziele zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu setzen.

Wirtschaftliche Auswirkungen:

Als wenig mehr als ein stark industrialisiertes, stark urbanisiertes Wirtschaftssystem mit kurzen Küstenlinien im Vergleich zu großen Wirtschaftssystemen sind die Auswirkungen des Klimawandels in Deutschland individueller definiert. Die traditionellen Produktionsstandorte Deutschlands sind der globalen Erwärmung im Allgemeinen schutzlos ausgeliefert. Diese konzentriert sich vor allem auf die Region im Norden Ruhrgebiet, Saarland, Ruhrgebiet, Moldawien, Sachsen, Villers und Berlin sowie die kreisfreien Städte Berlin und Frankfurt.

Das Rheinland ist ein traditionell industrialisiertes und dicht besiedeltes geografisches Gebiet, das die Nationen Nordrhein-Westfalen und Rheinpfalz umfasst und hochwertige Produkte liefert. Dieses Gebiet ist reich an Kohle- und Eisendepots und beherbergt eine der größten Kohleindustrien Europas. In der Vergangenheit trugen verdünnte Schwefelemissionen aus rheinischen Kohlekraftwerken zur Säureablagerung bei, da sie in diesen anderen Gebieten Holzschäden verursachten.

Obwohl der Klimawandel in Deutschland viele Probleme verursacht, sind die dauerhaften Lösungen dafür immer noch bei den Aktivisten auf Abruf.

RELATED ARTICLES

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments